Weingut Haack Logo

Weingut Haack - Das Weingut an der Nahe

"Große Freude auf den ersten Schluck."


- Leo Quarda
Unsere Story

Dynamischer Pinselstrich als Sinnbild für die dynamische Entwicklung des Familienbetriebs

Weingut Haack Ausblick Burg layen
Weingut Haack Fässer

Wenn sich ein Architekt und eine Apothekerin nach einem erfüllten Berufsleben sagen, dass das nicht wirklich alles gewesen sein kann und man gerne noch einmal etwas Neues machen würde, dann kann es schon passieren, dass man sich als Weingutsbesitzer wiederfindet. Und so ist es geschehen, dass Michael und Annette Haack 2015 ein Weingut in Burg Layen erworben und das Weingut Haack gegründet haben.
Mit von der Partie ist ihr Sohn Lasse, der für den Weinbau in den steilen Lagen des 10 Hektar großen Nahe-Weingutes verantwortlich zeichnet, sowie Ruben Kretzschmann, sein Ex-Kommilitonen aus Geisenheim. Der gelernte Küfermeister ist jetzt für den Keller verantwortlich und als technischer Betriebsleiter tätig ist, damit ist das Team komplett, das sich der Philosophie anspruchsvolle Weine von hervorragender Qualität zu erzeugen, verschrieben hat.

In nur fünf Jahren hat man seit 2015, als dieses Abenteuer begann, nicht nur eine alte dreiseitige Hofreite mit einem Barockhaus aus dem Jahr 1732 und einer Produktionsstätte, die sich vorwiegend in den Weinbergen befindet, komplett renoviert, sondern noch dazu, ganz nebenbei, den Designpreis Rheinland-Pfalz für die neuen Etiketten gewonnen.

Leo Quarda
Die Winzer

Haack

Weingut Haack Hof
Weingut Haack gedeckter Tisch

Die notwendige Grundlage um solche Weine erzeugen zu können, sieht man im Weingut Haack in dem naturnahen Anbau der Reben in den Haakschen Steil- und Flachlagen, insbesondere in deren Spitzenlagen Dorsheimer Pittermännchen, Burg Layer Schlossberg und weiteren. Diese großartigen Lagen sind es, die die große Vielfalt des Terroirs der Nahe zur Geltung zu bringen, um mit immer der gleichen Rebsorte -Riesling - unterschiedliche Bouquets zu erzeugen. Durch den Einsatz von Lasse und Ruben erfährt der Betrieb eine jugendlich frische Dynamik, die ihm auch die nötige Modernität verleiht.

Weingut Haack Familienbild

Da Design alleine nicht alles ist, heimsten auch die Weine der Haacks bereits zahlreiche Empfehlungen und Auszeichnungen ein. Empfehlungen im bekannten Weinführer Eichelmann 2020 oder Auszeichnungen im Vinum Weinguide 2020 lassen gespannt aufhorchen, wie diese rasante wie auch erfolgreiche Geschichte weiter geht.

Weingut von und zu Franckenstein Weinflasche Graubrugunder

Burg Layer Riesling 2019

Ganz viel feiner Duft im Riechorgan. Rauch und Schiefer teilen sich die Szenerie. Dahinter, leicht versteckt, ein reifer Pfirsich, der sich schüchtern aus der zweiten Reihe meldet. Mineralisch dampft es in der Nase, zarte Kräuter heben leicht die Hand. Eine wahre Wohltat in den Nasenflügeln. Große Freude auf den ersten Schluck.

Knackig nimmt sich dieser Riesling dann der Zunge an, kaum dass er auf ihr angekommen ist. Fruchtig zeigt er sich im ersten Augenblick, wirft Pfirsiche und Aprikosen durch die Gegend, um sich gleich im Anschluss auf seine straffe Mineralik zu besinnen und den Gaumen damit einzupinseln. Nicht ohne sie in feinsten Schieferrauch zu hüllen und einen an den Boden zu erinnern welchem er entspringt. Trotz seiner Trockenheit steht er sehr schön im Saft und geizt nicht mit Tempo, Rasse und 'nem flotten Säurespiel. Bekommt er Luft wird er so richtig griffig auf der Zunge, spürt man Textur und eine ausgeprägte Haftung. Ins Finale macht sich der kecke Tropfen mit frischen Pfirsichtönen auf, gefolgt von einer zarten Kräuternote, um im Nachhall lange fruchtig-mineralisch auszuharren. Ein kleiner, aber ausgesprochen feiner Riesling. Einer den man aufmacht und ihn danach einfach wegmacht.

Burg Layer Schlossberg Riesling Kabinett 2016

Einmal reife Aprikose, etwas Ananas und eine große Schippe Schiefer. So in etwa duftet es aus dem Behältnis raus und setzt die Nase in freudige Verzückung. Ein Duft von dem man nicht genug bekommt, der einem augenblicklich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Wie saftig ist das bitte, und wie animierend! Einfach zauberhaft.

Und dann, ganz ohne langen Vorlauf, kracht es richtig los in der Geschmackszentrale. Enorm saftig, ausgesprochen fruchtig und vor allem richtig flott nimmt sich der Tropfen gleich der Zunge an. Mit schlappen 9 Umdrehungen zischt dieses Kabinettchen durch die Luke, zeigt wie reifer Saft geht und sorgt mit reichlich Säurepuls für mächtig Tempo und eine richtig freche Frische. Der Gaumen darf sich über ultrafeine Haftung freuen, weil er diese nämlich nicht erwartet hat. Umso mehr genießt er dieses feine Spiel von Rauch und Schiefer, wie es sich an ihm sanft anschmiegt und keine Anstalt macht sich wieder zu verziehen. Unten dreht der Pfirsich mit der Ananas zum Endspurt auf und zieht mit Zug und Dichte Richtung Ausgang. Das Finale einfach saftig, sinnlich, hoch erfrischend und fein griffig. Ein letzter Kick von Zitrusfrucht macht das Tröpfchen dann endgültig zu 'nem echten Freudenspender.

  • Weingut Haack

  • Burg-Layen 3

  • 55452 Rümmelsheim

Kontakt

RebBlut GmbH
Frühlingstraße 142
82131 Gauting 

Tel: +49 (0)162 894 6666
jenny.weiss@rebblut.de

Kontaktformular

Folgen Sie uns