Weingut Zelt logo

Weingut Zelt - Mit Herz, Verstand und nachhaltigem Wirtschaften

Eigentlich ... so beginnen viele Sätze. Eigentlich, wollte Mario Zelt ja "irgendwas" mit Grafik Design machen. Doch er entschied sich ganz bewusst gegen „irgendwas“, weil er seinem Interesse und der Liebe zum Wein folgte und in das elterliche Weingut in Laumersheim in der Pfalz einstieg.


Leo Quarda, Journalist aus Wien
Unsere Story

Winzer by Heart

Weingut Zelt  Tropfen
Weingut Zelt  Erde

Von Anfang an war dabei klar, dass er nicht, wie bisher, einfach nur das Lesegut an die Kellereien der Umgebung verkaufen wollte, nein, er wollte selbst Wein machen und ihn selbst vertreiben und vermarkten. Und das macht der "Winzer by Heart" auf ausgesprochen angenehme Art und Weise. Er verzichtet auf lautes PR- und Marketinggebrüll, geht lieber bedacht, dabei hoch talentiert und zielgerichtet an sein Werk.
Der Gewinn des Deutschen Rotweinpreises 2017 war eine große und begeisternde Bestätigung für Mario Zelt. Seither will er sich noch mehr auf seine Arbeit, seine Vision von Wein konzentrieren und Weine schaffen, die die Eigenheiten des Terroirs voll zur Geltung bringen.

"Man soll unseren Weinen anmerken, dass sie mit Herz und Verstand gemacht sind"

Mario Zelt
Der Winzer

Mario Zelt

Weingut Zelt  gedeckter Tisch
Weingut Zelt  Mario Zelt auf Treppe

Ob es dabei um die Rieslinge der Ersten Lagen Kapellenberg, der einzigen Lage in Laumersheim, die nicht auf Kalk und Lösslehm aufgebaut ist, oder den Großen Lagen Steinbuckel und Kirschgarten geht, ob es die Spätburgunder der Ersten Lage Burgweg oder der Großen Lage Kirschgarten, der ältesten und berühmtesten Weinbergslage in Laumersheim sind, Mario Zelt kitzelt aus all seinen Lagen nur das Beste heraus. Was ihn dabei am meisten fasziniert ist der Umstand, dass, wie er selbst sagt "der Einfluss des Winzers auf den Geschmack des Weines begrenzt ist, weil die Natur immer ihren Teil dazu beiträgt. Es somit auch nicht möglich ist, einen Wein mit demselben Geschmack zweimal zu erzeugen".

Weingut Zelt  Mario Zelt Portät

Mit seiner klaren Vision und seinem kompromisslosen Stil arbeitet sich Mario Zelt von Jahr zu Jahr weiter in Richtung Spitzenliga vor. Konsequent, so wie es ihm am liebsten ist, dabei immer am Boden bleibend, das schätzen was man kann und hat. So steht Mario Zelt heute für Talent und Hingabe, für Rotweine mit Passion und Leidenschaft, für unprätentiös und gut. Worum es ihm vorrangig geht, bringt er mit ein paar ganz einfachen Worten auf den Punkt: "Man soll unseren Weinen anmerken, dass sie mit Herz und Verstand gemacht sind".

Leo Quarda, Journalist aus Wien

Kernkompetenzweine

Weingut Zelt  Weinflasche Grauburgunder

Laumersheimer Kalkstein Grauburgunder

Nussig, saftig, dicht und birnenfruchtig dampft es einem die Nase hoch. Ein satter Duft, der sich im Riechorgan ausbreitet. Reife Äpfel komplettieren die Aromenvielfalt. Eine präsente Kalksteinmineralik schwebt über allem und hüllt den Wein in eine feine Wolke ein. So kraftvoll sich der Tropfen in der Nase anfühlt, so feinfruchtig und nussig löst er sich darin wieder auf.

Aufdrehen tut der Laumersheimer Kalkstein Grauburgunder aber dann im Mund. Druckvoll nimmt er sich der Zunge an, zeigt Kraft und Muskeln und vor allem dichten Saft, der sich eindrucksvoll um sie legt. Würzig zieht er über den Gaumen, kalkig, herrlich erdig. Ein Grauburgunder der satte 14 PS unter der Haube hat, diese aber überraschend gut im Zaum hält und sie einen nicht so wirklich spüren lässt. Dafür wirft er mit Honigmelone um sich, macht einen auf  "exotisch" und schiebt kleine braune Nüsse hinterher. An der Luft wird er dann immer feiner, immer mehr tritt diese straffe  Kalksteinmineralik in den Vordergrund. Er bleibt saftig, trocknet aber auf und wird richtig fein und elegant. Im großen Glas ein druck- und charaktervoller Grauburgunder, der selbstbewusst im Mund agiert. Das Finale saftig, fruchtig und sehr lang. Ein Wein für die entspannten Stunden des Tages.

 

Weingut Zelt Weinflasche Spätburgunder Kirschgarten

Kirschgarten Spätburgunder

Karg, karger, steinig. Was für ein frischer, kühler Duft der aus dem Glas strömt. Unterfüttert wird er von Kirschen, Himbeeren und frischen Kräutern. Schlank zieht er die Nase hoch, fühlt sich straff und klar an, am Ende riecht man feuchtes Laub. Als Krönung taucht aus dem Hintergrund eine leise Note von Menthol auf und unterstreicht die Frische dieses Spätburgunders.

Und dann das große Aha! Rotzfrech strömt der Kirschgarten Spätburgunder auf die Zunge, der Säurepuls enorm, sein Wesen einfach voller Tempo und kühler Frische. Rote Kirschen und straffe, steinige Mineralität übernehmen auf der Stelle das Kommando. Zitrusfrucht am Zungenrand versetzt selbigen in Jubelstimmung. Knackig steht der Wein im Mund und kennt nur eines: immer geradeaus und mit Vollgas durch die Mitte. Soviel Zug, so enorme Rasanz, man schmatzt und staunt ob dieses unterkühlten Tempobolzers. Mit seiner Kräuternote erinnert er an große Volnays, um sich sofort wieder als echter deutscher Spätburgunder zu deklarieren, indem er seine karge Steincharakteristik zeigt. Was für ein Spaß im Mund, was für ein Zirkus den der Tropfen abhält. Man trinkt und trinkt und wundert sich am Ende, wo der Rest der Flasche nur geblieben ist. Trinkvergnügen ohne Ende!

  • Weingut Zelt
  • Binsenstr. 2
  • 67229 Laumersheim

Kontakt

RebBlut GmbH
Frühlingstraße 142
82131 Gauting 

Tel: +49 (0)162 894 6666
jenny.weiss@rebblut.de

Kontaktformular

Folgen Sie uns