Wein ist sicherlich das vielfältigste und für mich das faszinierendste Genussmittel überhaupt.


Unsere Story

Das Terroir im Fokus: Französische Mentalität trifft auf Pfälzer Weine

Weingut Axel Bauer Winzer rührt im Weinfass
Weingut Abel Bauer Weinfässer

Stefan Meyers konsequente Naturverbundenheit führte ihn zu der 2021 abgeschlossenen Biozertifizierung seines Weingutes. Angetrieben wird er von Perfektion: so naturnah und nachhaltig wie möglich soll der Weg zum fertigen Wein sein. Bedeutend hierfür ist neben dem Mikroklima auch das äußerst behutsame Arbeiten im Keller und die Zeit, die den Weinen beim Fertigwerden gegeben wird. Der Burgunderspezialist, mit seinem Gespür für die Saftigkeit im Wein, gepaart mit den feinen Röstaromen des Holzes, wird mit 2021 einen beachtlichen Jahrgang auf den Markt bringen!

"Chardonnay aus Rhodt 2020: Die zarten Rundungen sorgen für ein angenehmes Mundgefühl, welches trotzdem mit Biss und Temperament aufwartet. Alles unterfüttert von einer resoluten Würze, die dem Kerl traumhaft steht. Auch im Finale sanft und weich, voll Frische und Charakter. Bleibt lange haften und macht Freude auf den nächsten Schluck. Ein Chardonnay, der großen Spaß macht."

LEO QUARDA
Der Winzer

Stefan Meyer

Weingut Axel Bauer zwei Winzer unterhalten sich
Weingut Axel Bauer Weingläser und Flasche im Abendlicht

In Rhodt unter Rietburg mit seinen so unterschiedlichen Bodentypen, entstehen bei Stefan Meyer Ortsweine und Lagenweine, die die unterschiedlichsten Zielgruppen gleichermaßen erfreuen. Stefan Meyers Großvater verkaufte diese Weine noch aus dem Fahrradgepäckträger bis nach Göttingen. Inspiriert von dessen Engagement erreicht Stefan mit seinen großartigen Weinen inzwischen ein immer größeres Publikum. Bis nach Japan reist sein Wein inzwischen und zieht damit internationales Publikum an.

Weingut Axel Bauer zwei lachende Winzer

Am Wein begeistert Stefan Meyer vor allem dessen Vielfältigkeit. Ob einfache Alltagsweine oder eine Linie für gehobene Ansprüche, Handwerk und Herkunft verbinden sich auf außergewöhnliche Weise bei Chardonnay und Pinot Noir, denen er besonderes Augenmerk widmet. Neben den französischen Rebsorten verfolgt der Weinmacher die französische Mentalität des Weinanbaus, die besonderen Wert auf die Herkunft legt. In den vielfältigen Böden nahe des Pfälzer Waldes finden sich Bundsandstein und Schiefer sowie Kalkablagerungen der Urzeitmeere. Gemeinsam mit der warmen Sonne und den kühlen Winden entstehen die für diese Region einzigartigen Weine. Das Geheimrezept ist ebenso einfach wie erfolgreich: die richtigen Rebsorten, ein lebendiger Boden sowie ein erfahrener Winzer.

Weingut Axel Bauer Cuvée 4 Weißwein

Chardonnay Aus Rhodt 2020

Feine Vanillenoten duften einem aus dem Glas entgegen. Untermalt von zarten Zitrusnoten macht sich ein erfrischendes Gefühl im Nasentrakt breit. Im Hintergrund trabt eine Melone durch die Szenerie und sorgt für einen Hauch Exotik. Insgesamt ein sehr einladender, frischer und angenehmer Duft der sich im Riechorgan zu schaffen macht.

Komplett konträr zeigt sich der Chardonnay jedoch, sowie er auf der Zunge angekommen ist. Da zieht ein straffer Tropfen drüber, frisch und knackig, fast schon frech. Zitrusnoten übernehmen das Kommando, die Vanille hat sich aus dem Staub gemacht und am Gaumen haftet dieses Tröpfchen wie ein Klettverschluss. Griffig ist er, ausgesprochen mineralisch, auf gewisse Weise fast schon karg und doch voll Leben. Die zarten Rundungen sorgen für ein angenehmes Mundgefühl, welches trotzdem mit Biss und Temperament aufwartet. Alles unterfüttert von einer resoluten Würze die dem Kerl traumhaft steht. Auch im Finale sanft und weich, voll Frische und Charakter. Bleibt lange haften und macht Freude auf den nächsten Schluck. Chardonnay der großen Spaß macht.

Weingut Axel Bauer Pinot Noir Gutswein

Pinot Noir Rosengarten 2019

Frische Himbeerfrucht hebt forsch die Hand, gefolgt von Kirschen und einem Büschel feinster Kräuter. Ein frecher Duft, der sich da aus dem Kelch die Nasenflügel hochschleicht. Erfrischend und verführerisch, duftig und lebendig. Pinot Noir mal etwas anders in der Nase.

Ausgesprochen charaktervoll der Auftritt dann im Mund. Da stürzt sich ein Tropfen auf die Zunge, der einen kurz zusammenzucken lässt. Knackig frische Zitrustöne treffen auf ein Gerbstoffkleid, das dichter genäht nicht sein könnte. Frisch und griffig, schlank und rassig, feinst fruchtig und doch voll erdiger Würze. Was für eine Performance! Hinter den Lippen steppt der Tanninbär, auf der Zunge herrscht das volle Leben und am Gaumen schickt sich der Tropfen an für ewig dort zu bleiben. Nach und nach wird es etwas erdiger, immer aber begleitet von dieser feinen roten Frucht. Im Abgang wieder leise Zitrustöne die allem eine ungeheure Frische einhauchen. Ein Pinot Noir, der überraschend frisch und frech daherkommt und nur Vollgas kennt.

  • Weingut Stefan Meyer

  • Edesheimer Straße 17

  • 76835 Rhodt

Kontakt

RebBlut GmbH
Frühlingstraße 142
82131 Gauting 

Tel: +49 (0)162 894 6666
jenny.weiss@rebblut.de

Kontaktformular

Folgen Sie uns