Weingut Meier Schmidt  logo

Weingut Meier Schmidt - Weine aus dem Paradies

Wenn zwei Weingüter, in diesem Fall die Familienweingüter Meier und Schmidt aus Ulsenheim und Bullenheim in Franken, bereits seit zwanzig Jahren zusammenarbeiten, ist es nicht weiter verwunderlich, wenn man sich irgendwann einmal dazu entschließt, überhaupt gemeinsame Sache zu machen. Und so machten Markus Meier und Lukas Schmidt im März 2019 Nägel mit Köpfen und führten die beiden Weingüter zum Weingut Meier Schmidt zusammen.


Leo Quarda, Journalist aus Wien
Unsere Story

Aus dem Wunsch nach einer lebenswerten Zukunft

Weingut Meier Schmidt Baum mit Blättern
Weingut Meier Schmidt  Kind auf Traktor schwarzweiß

Markus Meier, eigentlich Maschinenbauingenieur und Betriebswirt und bis dahin nur im Nebenerwerb Winzer, brachte also 15 Hektar in diesen Zusammenschluss ein, um mit seinem besten Freund Lukas Schmidt von nun an gemeinsame Sachen auf Augenhöhe machen zu können. Die beiden Freunde haben sich dem Bewahren der Errungenschaften ihrer Vorfahren verschrieben und wollen ihr eigenes Stück vom Paradies mit ihren Kunden gemeinsam teilen.

Wir sind unfassbar dankbar das wir mit und für die Werte, vieler Generationen Arbeiten dürfen. Jedoch versuchen wir immer der Zeit einen kleinen Schritt voraus zu sein. Wir stehen für Vielschichtige, charaktervolle und eigenständige Weine. Unsere Natur ist uns unfassbar wichtig, wir erzeugen nachhaltige Weine, die in unserer Heimat Südfranken wachsen.

Lukas Schmidt
Die Winzer

Lukas Schmidt und Markus Meier

Weingut Meier Schmidt  Lukas Schmidt
Weingut Meier Schmidt  Markus Meier mit Weinglas

"Unser Herz schlägt für Südfranken" sagt Markus Meier, "und das wollen wir auch in Zukunft mit authentischen und regionaltypischen Rebsortenweinen weiterführen. Gleichzeitig bekennen wir uns als moderne Winzer auch zum neuen Bocksbeutel". Lukas Schmidt fühlt sich "von unseren Rebflächen im Bullenheimer Paradies inspiriert, um die Themen Heimat, Natur, Biodiversität und Regionalität als zentrales Leitbild für das neue Weingut zu verwenden". Gemeinsam bewirtschaftet man nun die Lagen Paradies, Lump, Schlossstück, Sonnenberg, Sonnenstuhl, Steinbach und Reifenstein. Mit ihrem Zusammenschluss zum Weingut Meier Schmidt hat sich dabei nicht nur die Rebfläche entsprechend auf insgesamt 35 Hektar mehr als verdoppelt, auch die Jahresproduktion wurde somit schlagartig auf 220 000 Flaschen gesteigert. In Ulsenheim, dem Heimatort von Markus Meier, entsteht aktuell ein neues Kellereigebäude, das bis zur Einkellerung 2019 fertiggestellt sein soll. Somit ist Meier Schmidt dann eines der größten Familienweingüter Frankens.

Weingut Meier Schmidt  Hand in zerkleinerten Trauben

Die Weine, die das Weingut Meier Schmidt herstellt sind allesamt nicht nur aus nachhaltiger Bewirtschaftung, sie sind auch haraktervolle Tropfen aus einzigartigen fränkischen Lagen und für ihre Vielschichtigkeit bekannt. Besonders die Scheurebe aus dem Bullenheimer Paradies und der Riesling aus dem Sommerhäuser Steinbach zählen zu den Signature-Weinen und entsprechen voll dem Motto des Weinguts; vielschichtig, eigenständig, charaktervoll. Und weil Markus Meier und Lukas Schmidt schon einmal im "Paradies" Weine anbauen, haben beide den Paradiesvogel auch gleich zu ihrem Markenzeichen gemacht.

Leo Quarda, Journalist aus Wien

Kernkompetenzweine

Weingut Meier Schmidt Weinflasche Riesling Sommerhäuser Steinbach

Riesling Sommerhäuser Steinbach

Auf enorm kargen und extrem verwitterten Muschelkalkböden stehen die Rebstöcke der Lage "Sommerhäuser Steinbach". Das spiegelt sich bereits in der Nase wieder, wo die beeindruckende Mineralität deutlich riechbar wird. Viel Kalk, viel Muschel, erst dann taucht Pfirsich aus dem Hintergrund auf, um ein wenig Frucht ins Spiel zu bringen. Auch Äpfel machen sich bemerkbar und steuern das ihre zu einem harmonischen Duft bei.

Kaum steht der Riesling Sommerhäuser Steinbach aber im Mund geht richtig die Post ab. Völlig unerwartet trifft man auf eine Würze, wie man sie bei einem Riesling selten noch erlebt hat. Eindrucksvoll macht der Tropfen Druck im Mund, zeigt eine Haftung der man nicht entkommen kann und schiebt ein Fruchtspiel hinterher, das saftig einerseits, aber auch schlank und rassig andererseits ist. Ein Wein der mächtig Eindruck schindet im Mund, der am Gaumen haftet wie ein Gaffer-Band, der wild und würzig und doch so "sympathisch" ist. Frische Kräuter treffen auf weißen Pfirsich, am Zungenrand fließen freche Zitrusnoten ab, der Abgang ist ein Traum von gelber Würze. Wen letzte Zweifel an der Kombination von Riesling und Franken plagen, dem sei dieser hier ans Herz gelegt. Danach ist diese Frage endgültig obsolet. Zu haben bereits ab 12 EURO 50.

 

Weingut Meier Schmidt Weinflasche Scheurebe Bullenheimer Paradies

Scheurebe „aus dem Paradies“

Alles andere als "scheu" ist diese Rebe, die sich auf den kargen Gipskeuperböden des "Bullenheimer Paradies" entwickelt. Scheu geht wahrlich anders. Umso selbstbewusster und charaktervoller jedoch macht sich diese Scheurebe aus dem gleichnamigen Paradies über die Nase her und geizt dort nicht mit frisch gepflückten Johannisbeeren und Litschis, die sich ihrerseits in einer feinen Wolke steiniger Mineralität wiederfinden.

Ansatzlos setzt sich dieses Spiel im Mund fort. Knackig, frisch und saftig steht der Tropfen auf der Zunge, Könnte man Farbe schmecken, wäre es ohne jeden Zweifel Gelb.
Extraktreich und doch schlank und rassig, am Gaumen mit einer Haftung die gewaltig ist. Feiner Nebel hüllt den Mundraum ein und lässt reife Früchte aus ihm tropfen. Ein Naturschauspiel das so saftig wie auch sinnlich ist. Gelbe Würze tritt zum Vorschein, verleiht der "scheuen Rebe" den Extrakick Charakter. Was für ein Wein, welch enorme Dichte bei gleichzeitiger Finesse und Eleganz. Ein Finale, von dem man sich wünscht, dass es nicht enden möge. Lang, saftig, von Frucht und Würze dominiert. Wie schon gesagt: Scheu geht anders. Das hier ist großes  Scheurebe-Kino. Der Eintritt beträgt 7 EURO 90, den Oscar gibt es hinterher.

  • Weingut Meier Schmidt

  • Ulsenheim 114

  • 91478 Markt Nordheim

Kontakt

RebBlut GmbH
Frühlingstraße 142
82131 Gauting 

Tel: +49 (0)162 894 6666
jenny.weiss@rebblut.de

Kontaktformular

Folgen Sie uns